Literaturtipps: Hier finden Sie noch mehr PR-Wissen

BücherstapelIn der folgenden Liste finden Sie eine Auswahl an Fachliteratur zu unterschiedlichen Aspekten der PR. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr sind dies Bücher – auch bereits älteren Datums -, die ich mit großem Interesse gelesen habe. Und die ich besonders jungen Nachwuchskräften empfehle, um vertiefend in einzelne Aufgabenbereiche der PR einzusteigen oder sich Grundlagenwissen anzueignen.

PR-Fachbücher

Besson, Nanette Aimée: Strategische PR-Evaluation: Erfassung, Bewertung und Kontrolle von Öffentlichkeitsarbeit (Organisationskommunikation), Westdeutscher Verlag, Wiesbaden 2003.

Brauer, Gernot: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Ein Handbuch (Praxis PR), UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz 2005.

Bruhn, Manfred: Unternehmens- und Marketingkommunikation: Handbuch für ein integriertes Kommunikationsmanagement, Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 2009.

Deg, Robert: Basiswissen Public Relations: Professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, VS Verlag, Wiesbaden 2009.

Eck, Klaus: Transparent und glaubwürdig. Das optimale Online Reputation Management für Unternehmen, Redline Verlag, 2010.

Falkenberg, Viola: Interviews meistern. Ein Ratgeber für Führungskräfte, Öffentlichkeitsarbeiter und Medien-Laien., IMK, Frankfurt 1999.

Falkenberg, Viola: Pressemitteilungen schreiben: Die Standards professioneller Pressearbeit. Mit zahlreichen Übungen und Checklisten., Frankfurter Allgemeine Buch, Frankfurt 2008.

Grupe, Stephanie: Public Relations: Ein Wegweiser für die PR-Praxis, Springer Verlag, Heidelberg 2011.

Hansen, Renée und Schmidt, Stephanie: Konzeptionspraxis: Eine Einführung für PR- und Kommunikationsfachleute. Mit einleuchtenden Betrachtungen über den Gartenzwerg, Frankfurter Allgemeine Buch, Frankfurt 2009.

Herbst, Dieter: Handbücher Unternehmenspraxis – bisherige Fachbuchausgabe: Praxishandbuch Unternehmenskommunikation: Professionelle Gestaltung – Kommunikation mit … – Instrumente und spezielle Anwendungsfelder, Cornelsen Verlag, Berlin 2003.

Herbst, Dieter: Public Relations: Konzeption und Organisation – Instrumente – Kommunikation mit wichtigen Bezugsgruppen, Cornelsen Verlag, Berlin 1997.

Hilker, Claudia: Social Media für Unternehmer: Wie man Xing, Twitter, Youtube und Co. erfolgreich im Business einsetzt, Linde Verlag, Wien 2010.

Hoffmann, Beate und Müller, Christina: Public Relations kompakt: Mit journalistischen Zwischenrufen von Christian Sauer, UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz 2008.

Jodeleit, Bernhard: Social Media Relations: Leitfaden für erfolgreiche PR-Strategien und Öffentlichkeitsarbeit im Web 2.0, dpunkt.verlag, Heidelberg 2010.

Marinkovic, Daniel: Die Mitarbeiterzeitschrift, UVK, Konstanz 2009.

Meyer, Jens-Uwe: Kreative PR, UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz 2007.

Piwinger, Manfred und Zerfaß, Ansgar: Handbuch Unternehmenskommunikation, Gabler Verlag, Wiesbaden 2007.

Reineke, Wolfgang und Eisele, Hans: Taschenbuch der Öffentlichkeitsarbeit. Public Relations in der Gesamtkommunikation, I.H. Sauer-Verlag, Heidelberg 2000.

Ruisinger, Dominik: Public Relations: Leitfaden für ein modernes Kommunikationsmanagement, Schäffer-Poeschel, 2008.

Sauvant, Nicola: Professionelle Online-PR, Campus Verlag, Frankfurt 2002.

Schindler, Marie-Christine: PR im Social Web — Das Handbuch für Kommunikationsprofis, O’Reilly, 2012.

Schulz-Bruhdoel, Norbert und Fürstenau, Katja: Die PR- und Pressefibel: Ein Praxisbuch für Ein- und Aufsteiger: Zielgerichtete Medienarbeit. Das Praxisbuch für Ein- und Aufsteiger, Frankfurter Allgemeine Buch, Frankfurt 2010.

Checkliste: So richten Sie Ihren Corporate Blog ein

In einem Webtagebuch können Unternehmen ihren Kunden und weiteren Dialoggruppen täglich spannende Geschichten aus dem Unternehmensalltag bieten, Fragen beantworten oder Service-Themen aufgreifen. Corporate Blogs sind in den letzten Jahren zu einem wichtigen und höchst wirksamen Instrument der Online-PR geworden. Die folgende Checkliste Corporate Blog (pdf-Datei, 5 Seiten, 190 KB) können Sie nutzen, um Ihren Unternehmensblog strategisch zu planen, die Themen und Inhalte festzulegen und die wichtigsten Entscheidungen für die Umsetzung zu treffen.
Bitte nutzen Sie diese Checkliste ausschließlich für Ihren privaten Bedarf zu Zwecken Ihrer persönlichen Weiterbildung und beachten Sie die Urheberrechte. Vielen Dank!